–  Newsletter

NEWSLETTER 2, MAI 2022, SEXUELLE GESUNDHEIT SCHWEIZ

Am 2. Juni 2022 feiern wir den 20-jährigen Geburtstag der Fristenregelung. Diese garantiert, dass jede betroffene Person in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft selbst entscheidet, ob sie die Schwangerschaft fortführen oder abbrechen will. Das ist eine Erfolgsgeschichte. Und trotzdem benötigt der Zugang zum Schwangerschaftsabbruch Verbesserungen, weil betroffene Personen, je nach Institution oder zuständiger Person auch Stigmatisierung, Diskriminierung oder moralische Verurteilung erfahren.

Ein Schwangerschaftsabbruch ist eine medizinische Leistung aus dem Grundkatalog der Krankenversicherung. Er befindet sich jedoch im Strafrecht. Das muss sich ändern, damit die bestehenden Hürden abgebaut werden können.

Daher treffen wir uns am 2. Juni 22 von 13h15 bis 14h15 auf dem Waisenhausplatz, um auf den Geburtstag der Fristenregelung anzustossen. Und, um unserer Forderung Ausdruck zu verleihen, dass der Schwangerschaftsabbruch nichts im Strafrecht zu suchen hat.

Zu unserem aktuellsten Newsletter 2 2022