Haben Sie sich beim Sex vielleicht mit einer Krankheit angesteckt?

Haben Sie Symptome?

Machen Sie einen Test! Sie können den Test an vielen Orten machen.
Sie können beim Test Ihre Fragen stellen und werden beraten. Die Beratung ist vertraulich. Vertraulich heisst: niemand gibt Informationen über Sie weiter, ohne Sie zu fragen.

Wichtig: Handeln Sie schnell! Machen Sie den Test in den ersten 48 Stunden nach dem Sex. Das ist wichtig für das Resultat und die Behandlung. 

Nächste Schritte

  • Machen Sie einen Test für HIV (Aids) und andere Geschlechtskrankheiten.
    Sie können den Test an diesen Orten machen:
    An manchen Orten können Sie den Test anonym machen. Das heisst: Sie sagen Ihren Namen nicht.
  • Nach dem Test bekommen Sie eine Beratung und Behandlung. Beides ist persönlich und vertraulich.Sie können alle Ihre Fragen stellen, zum Beispiel:
    • Hatte ich ein Risiko für HIV (Aids) oder eine andere durch Sex übertragbare Krankheit?
    • Welche anderen Tests soll ich machen?
    • Brauche ich sofort eine Behandlung?
    • Wie spreche ich mit meinem Partner oder meiner Partnerin darüber?
    • Worauf muss ich sonst noch achten?
  • Wollen Sie wissen: Wie gross ist das Risiko, dass ich mich mit HIV (Aids) oder einer anderen Geschlechtskrankheit anstecke?
    Machen Sie den Risiko-Check (Information in Standardsprache).

  • Geschlechtskrankheiten werden manchmal auch so genannt:
    • Sexuell übertragbare Infektionen
    • STI (Abkürzung vom englischen Begriff: Sexually Transmitted Infections).

Notfall-Kontakte rund um die Uhr

  • Notfall-Abteilung eines Spitals in Ihrer Nähe


Dieser Artikel wurde in leichter Sprache verfasst

Logo Leichte Sprache
Logo Palatin Stiftung

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIV / sexuell übertragbare Infektionen Sexuelle Rechte