–  Pressespiegel

«Vertrauliche Geburt in der Schweiz», Magazin Obstetrica

Für Schwangere in Not gibt es Angebote, die Hilfe in Situationen bieten, wo niemand von der Geburt erfahren darf. Zum Beispiel die vertrauliche Geburt: Sie ermöglicht es, das Kind in einem sicheren medizinischen Setting zur Welt zu bringen.

Die Identität der Mutter wird geschützt. Die Meldepflicht an die Behörden und das Recht des Kindes auf Kenntnis seiner Abstammung werden – im Unterschied zum Babyfenster – gewahrt.

Artikel lesen