–  Pressespiegel

Vertrauliche Geburt – Alternative zum Babyfenster kaum bekannt, SRF

Die schwangeren Frauen, die sich für eine vertrauliche Geburt entscheiden, sind meistens in einer grossen Notsituation. Sie sind ungewollt schwanger oder erleben Gewalt oder Drohung von zu Hause und sind teils noch minderjährig. Eine Abtreibung sei oft nicht (mehr) möglich und sie müssten die Schwangerschaft und Geburt verheimlichen, erklärt Barbara Gutzwiller. Die Sozialarbeiterin begleitet Schwangere in Not am Inselspital Bern, wo vertrauliche Geburten schon seit mehreren Jahren möglich sind. Sie betont: «Häufig sind die Frauen unter Druck vom Partner oder von der Familie, sei es durch die Familie des Partners oder der Herkunftsfamilie.»