–  Medienmitteilung

Medienmitteilung: Neues Präsidium von SEXUELLE GESUNDHEIT SCHWEIZ

Léonore Porchet – die neue Präsidentin der Stiftung SEXUELLE GESUNDHEIT SCHWEIZ

Der Stiftungsrat von SEXUELLE GESUNDHEIT SCHWEIZ (SGCH) hat an seiner Sitzung am Mittwoch einstimmig eine neue Präsidentin gewählt: Léonore Porchet, Nationalrätin aus der Waadt. «Der Einsatz für die sexuelle Gesundheit und die sexuellen Rechte sind mir ein Herzensanliegen» sagt Léonore Porchet zu ihrer Wahl. «Die sexuellen Rechte sind ein Grundwert meiner Politik der Gleichstellung: Intimität ist politisch und muss Teil der öffentlichen Gesundheit sein. Dafür setze ich mich ein.» Léonore Porchet ist bereits Co-Präsidentin der parlamentarischen Gruppe sexuelle Gesundheit und Rechte. Sie löst als neue SGCH-Präsidentin alt-Nationalrätin Yvonne Gilli ab, die ihr grosses persönliches Engagement für die sexuelle Gesundheit in anderen Organisationen weiterverfolgt.

Medienmitteilung (PDF)